Mein AnsatzIch arbeite mit einem integralen Ansatz, d. h. mit einem umfassenden Ansatz, der sämtliche Bereiche des Lebens mit einbezieht.

Wenn es bspw. um das Thema Berufsfindung geht, schauen wir nicht nur nach Deinen schulischen Leistungen, sondern auch nach Deiner Rolle in Deinem sozialen Umfeld, Deinen Beziehungen, Deinen Ressourcen, nach den Umständen, in denen Du aufblühst, nach Deiner ganz persönlichen Lebensgeschichte, nach Deinen Werten, Deiner  Lebenssituation, nach dem, was Dich laut Deinem genetischen Design begeistert und Dein System hochfahren lässt etc.

Bildhaft gesprochen, betrachten wir nicht nur die Ohren des Elefanten, sondern auch seine Füße, seine Stoßzähne, die Haut etc. Wir schauen aus verschiedenen Perspektiven, damit wir den ganzen Elefanten entdecken können und nicht nur einen Ausschnitt.

Denn nur wenn wir das Ganze im Blick haben und uns an verschiedenen Stellen ins Detail hinein zoomen können, erfahren wir, wer Du wirklich bist, wie einzigartig und vielfältig Du bist, was Deiner wahren Größe entspricht und was Dich umfassend ausmacht.

 


 

Theoretischer Background

Integrale Philosophie nach Ken Wilber, Spiral Dynamics nach Don Beck und Christopher Cowan, Integrales Life Management nach Veit Lindau, Visionssuche nach Meredith Little und Steven Foster … und einige mehr.

Methoden:
Integrales Coaching, Teamtraining, Erlebnispädagogik, Naturcoaching
(aufbauend auf den Methoden aus der Visionssuche-Arbeit und der naturorientierten Prozessbegleitung)

In der Arbeit mit jungen Frauen:
Methoden aus der Visionssuche-Arbeit und der naturorientierten Prozessbegleitung:

Medizinwanderung: Du verbringst 2-3 Std. alleine in der Natur, um Antworten auf die Frage, die Dich gerade bewegt, zu finden. Du folgst dem Weg, der Dich ruft. Du lässt Dich treiben, folgst Deinen Impulsen und dem, was Dich anzieht. Du entdeckst Dich und Dein Leben im Spiegel der Natur…z.B. Wie kann ich in meinem Leben so aufrichtig und selbstbewusst da stehen wie dieser Baum? In welchen Momenten bin ich wie dieser Schmetterling? Welche Blume bin ich? … Du nimmst das Leben um Dich herum genau wahr, schaust was in Dir passiert und lauschst den Antworten, die durch diese Begegnungen auftauchen.

12 oder 24 Std. – Auszeit: Gut vorbereitet beginnst Du Deine Auszeit mit dem Sonnenaufgang. Alleine, frei von Erwartungen, hast Du Zeit und Raum, Dich tiefer kennenzulernen. Du lässt Dich treiben und spürst, wohin es Dich zieht (wie bei der Medizinwanderung, s.o.). Wenn Du magst, findest Du Deinen ganz persönlichen Platz für die Nacht und kehrst mit dem Sonnenaufgang zurück in die Gruppe.

Spiegeln: Du bekommst den Raum, Deine Erlebnisse der Medizinwanderung oder der 12 bis 24 Std.-Auszeit mit der Gruppe zu teilen. Wir spiegeln Deine Geschichte, d.h. wir geben sie wertschätzend wieder. Durch das Zuhören fühlst Du Dich reich beschenkt, erkennst Antworten und klare Zusammenhänge zu Deinem Leben und kannst Dich in den Geschichten der anderen jungen Frauen wiederfinden.

Council (eine der ältesten und effektivsten Kommunikationsformen): Wir sitzen im Kreis, teilen unsere Erlebnisse und tauschen uns aus. Wir hören wirklich zu: ohne Bewertung und Kommentare. Jede ist richtig, so wie sie ist.

 

 

Copyright © 2016 IsabellNeu.de
Wir sehen uns